Monthly Archives: November 2019

*** Queerfeministischer November in der OFF ***

Hier eine Auswahl:

Mo. 11.November 19:00h OFF- Offenburgerstrasse 59, 4057 Basel

Vortrag: GENDER IST EINE KONSTRUKTION – NATUR AUCH UND WARUM ES BEI
BEIDEM UM AUSBEUTUNG GEHT

Vortrag von Friederike Habermann 
Unser heutiges Verständnis von Zweigeschlechtlichkeit steht im selben
Zusammenhang wie die Aufteilung in Mensch und Ressource: wer herrscht
und wer dient? Wir gehen dem historisch auf den Grund, und suchen nach
Überwindungsmöglichkeiten.
Di. 12. November 19:00h Neues Kino, Klybeckstrasse 247 in Basel 

Frauen bildet Banden - eine Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Film mit Anwesenheit des Filmcollectifs LasOtras - Dokumentarfilm Berlin
2019 - 75 min  

Die "Rote Zora" war in den 1970er und 1980er Jahren eine militante
Frauengruppe in der BRD, die sich klandestin organisierte. Entstanden
ist die feministische Gruppe aus dem Kontext der Revolutionären Zellen.
Ihre Aktivitäten richteten sich u.a. gegen die alltägliche Gewalt gegen
Frauen, gegen Gen- und Reproduktionstechnologien, Bevölkerungspolitik
und internationale Ausbeutungsbedingungen als Ausdruck patriarchaler
Herrschaft. Zentral waren die Selbstermächtigung der FrauenLesben und
der Bruch mit der zugeschriebenen Friedfertigkeit. Erzählungen von
verschiedenen Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und
ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der "Roten Zora" und der
damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden. Historische Aufnahmen
der Frauen- und Studentinnen*bewegung in der BRD bringen Erinnerungen an
die damaligen Kämpfe zurück. FrauenLesben aus anderen Ländern berichten
über ihre Begegnung mit dieser Politik heute. Der Film zeigt, dass viele
Themen der Roten Zora hoch aktuell sind und bietet viel spannenden
Diskussionsstoff zum heutigen Umgang mit dieser Geschichte.

Weitere Infos: www.lasotras.de
Di. 19.November 20:00h  OFF- Offenburgerstrasse 59, 4057 Basel

Film über toxische Männlichkeiten. USA, 2016 Doors: 20.00h / Film:
21.00h
 Do. 28.November 19:30h,  18:00h, OFF- Offenburgerstrasse 59, 4057 Basel

SOLIDARITÄT MIT GEFANGENEN FRAUEN*

Diesen Abend widmen wir der tabuisierten Situation von gefangenen
Frauen* in der Schweiz. Welche Institutionen gibt es? Wo und wie zeigen
sich patriarchale Strukturen innerhalb des Knastsystems? Was sind
Beispiele und Möglichkeiten der Solidarität von aussen? Danach gibt es
die Möglichkeit, Briefe an Gefangene zu schreiben. Schicken wir ihnen
unsere queerfeministische Solidarität! Freiheit für alle!
Fr. 29.November 18:00h OFF- Offenburgerstrasse 59, 4057 Basel

WE CAN NEVER BE EQUAL 
Closed event for the sharing of stories of discrimination, dispossession
or displacement.

We are united by the wish to overthrow the system but also by feelings
that we are often not understood by friends and comrades. The people
surrounding us are often white, middle or upper class, male dominated
and Christian socialized as well as bodily and mentally privileged, born
in Switzerland with no experiences of war, dispossession or
displacement. So while some fight against capitalism, colonialism, war,
racism, patriarchy and ableism with a strong back, others are so much
affected in their everyday lifes by elements of mentioned shit, that
these realities sometimes separate us more than they connects us. This
part of the evening is for those who want to meet and maybe share their
stories with each other. 

Closed round with dinner: 18.00-21.00h
Afterwards Konzert: LILA (ACOUSTIC)& KOOL KARABA, 21:30h, Open for everybody