Über das Magazin

Treffpunkt für kritisch, emanzipatorisch und antiautoritär Denkende

Der Infoladen Magazin ist in Basel seit 2009 präsent. Als Ort des sozialen 
Austauschs beherbergt der gemütlich eingerichtete Raum eine kleine anarchistische 
Bibliothek mit einer breiten Auswahl an aktuellen Texten, Flyern und Broschüren 
(vor allem aus dem deutschsprachigen Raum, aber nicht nur!). 
Neben diesen Zeitschriften, Flugblättern und Gebundenem steht auch ein kleines 
Stück Geschichte der sozialen Bewegungen in Basel zur Verfügung. 
Die entsprechenden Dokumente warten in Archiv-Kartonschachteln darauf, 
dass mensch sie durchstöbert, geniesst und bespricht.

Wir sehen das Magazin als ein ruhiger Ort an der zum lesen anregen soll. Die frei 
zugängliche Infrastruktur wie beispielerweise Internet und Beamer sind dazu da 
benutzt zu werden! Darüber hinaus hat mensch hier die Möglichkeit, Soli-Sachen 
und Selbstgemachtes aufzulegen, zu verteilen oder zu verkaufen (Prix Libre).

Das Magazin liegt im von Aufwertung und Verdrängung erfassten Quartier Kleinhüningen. 
Zusammen mit der kollektiv geführten Quartierbeiz Capri Bar, die gleich nebenan 
liegt, bilden wir einen Treffpunkt für alle Menschen jenseits von Konsumpflicht 
und einer Profitlogik. Wir verstehen uns als Teil der Kämpfe gegen Aufwertung und 
Verdrängung um uns herum und sind ein Raum zum reflektieren und austauschen.

Wir sind eine kollektive und solidarische Gruppe, die einen Raum für antiautoritäre, 
emanzipatorische und herrschaftskritische Kämpfe schaffen möchte. In Magazin werden 
selbstverwaltete Lernprojekte und Workshops sowie Infoveranstaltungen zu vergangenen
und gegenwärtigen sozialen Kämpfen oder Lesungen organisiert. 
Das Konzept des Magazins besteht darin, einen frei zugänglichen Ort zur Verfügung 
zu stellen und nicht darin, dass eine Kerngruppe ein volles Programm anbietet.

Das Magazin ist auch einen Vernetzungspunkt mit andere widerstandigen Orten in Basel 
und mit anderen Infoladen ringerum. Wir binden und führen Informationen zusammen um 
den Informationsfluss jenseits der Massenmedien zu bespielen und zum Austausch über 
aktuelle Themen anzuregen.

Komm also zuden Öffnungszeiten vorbei, trink einen Kaffee mit uns und bring dich ein. 
Wir freuen uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.